Dezember 30, 2021
BY MATTHIAS KUNZE

Hobby 545 KMF autark machen

Titel Beitragsbild Autarker Caravan

Das erwartet euch:


Einleitung

In diesem Beitrag möchte ich euch zeigen, wie ihr euren Hobby 545 kmf autark machen könnt. Die Idee, unseren Hobby auf autark umzurüsten, hatte ich schon seit dem Kauf, da wir von Anfang an einen Mover verbaut haben und somit eine Batterie an Bord ist. 

Diese Batterie wollte ich nutzen, um ohne Landstrom unseren Caravan mit Strom zu versorgen. Umgesetzt habe ich das Ganze dann im April 2021 als Vorbereitung zu unserer 2-monatigen Elternzeitreise, wo das System zum Einsatz kommen sollte.

Welche Komponenten benötigst du?

Autarker Caravan 13

1. Victron Energy Orion-TR DC/DC 

Der Victron Energy Orion DC/DC Converter wird zum Laden der Batterie während der Fahrt benötigt. Ich habe mich für die Version 12V/12V-9A entschieden. Hier wird die Batterie mit 9 Ampere pro Stunde über die Lichtmaschine des Fahrzeuges geladen.

IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN!

Wenn du keinen Blogpost mehr verpassen möchtest, dann trage deine E-Mail-Adresse sowie deinen Vornamen hier unten ein und sei dabei. Durch deinen Vornamen kann ich dich persönlicher anschreiben.

Nach dem Absenden des Formulars bekommst du eine E-Mail mit einem Link, den du anklicken musst, um dich zum Newsletter anzumelden. Du bekommst dann max. 2 Mal im Monat E-Mails von mir, wenn ein neuer Blogpost online geht. Die Frequenz hängt von der Menge an News und Ratgebern im Monat ab. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@mycaravanguide.de oder durch den sich in jeder Mail befindlichen Link widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß meiner Datenschutzerklärung.

Der Converter hat die Aufgabe, den Ladestrom von der Lichtmaschine auf 9 Ampere anzuheben und an eure Caravan-Batterie weiterzugeben. Der Victron Energy Orion DC/DC Converter erkennt dabei automatisch, ob die Lichtmaschine am Fahrzeug läuft oder nicht. So wird verhindert, dass eure Fahrzeugbatterie leer gezogen wird. 

Ihr bekommt diesen auch mit mehr Ladeleistung. Das allerdings könnte euren Verbindungsstecker vom Caravan zum Zugfahrzeug zu sehr belasten.

2. Victron Energy Battery Protect

Beim Victron Energy Battery Protect handelt es sich um einen Batterieentladungsschutz. Dieser trennt, ab einer vorher eingestellten Spannung (z. B. 10.5V), die Batterie von den Verbrauchern. So kann sichergestellt werden, dass keine Tiefenentladung der Batterie stattfindet. 

Der Victron Energy Battery Protect kann komplett über Bluetooth mit deinem Smartphone verbunden und eingestellt werden.

3. Trennschalter

Einen Batterie-Trennschalter benötigt ihr, um das gesamte Autarksystem ein- bzw. ausschalten zu können. Hier solltet ihr auf die Richtige Amperezahl achten. Nicht alle Trennschalter können hohe Ströme ab.

4. Sicherungshalter

Diesen benötigen wir zum Absichern der Leitung, welche zur Lichtsteuereinheit im Hobby 545 kmf führt. Ich habe hier einen Sicherungshalter mit sechs Stecksicherungen benutzt, da bei mir noch ein Sinus Inverter auch von Victron Energy zum Einsatz kommt.

Des Weiteren benötigt ihr noch zwei Streifensicherungshalter.

5. Kabel und Kleinteile

Als Kabel habe ich 

2 x zweiadriges Kabel rot/schwarz, 4mm², isoliert,
1 x 6mm² Kabel in rot,
1 x 6mm² Kabel in schwarz,
1 x 16mm² Kabel in rot 
1 x 16mm² Kabel in schwarz

verwendet. Dazu werden noch Kabelschuhe, Schrumpfschlauch und die passenden Zangen benötigt.

6. Batterie

Ihr benötigt natürlich auch eine Batterie. Bei uns ist durch den Mover schon eine 50Ah AGM Batterie verbaut gewesen, welche ich erst einmal benutz habe. Für alle, die noch keine Batterie besitzen, empfehle ich eine Lithium-Batterie mit 100Ah. Diese sind viel leichter als eine AGM Batterie und ihr könnt fast die kompletten 100Ah nutzen. Der Batteriewechsel steht bei uns noch aus.

6. Batterieladegerät

Ein Batterieladegerät benötigt ihr, wenn die Möglichkeit bestehen soll, die Batterie über den Landstrom zu laden. Bei uns ist dieses auch schon verbaut, da dieses beim Mover mit dabei war.

Alle benötigten Teile habe ich euch noch einmal am Ende des Blogbeitrages verlinkt.

Der Einbau

Um euren Hobby 545 kmf autark zu machen, müsst ihr unbedingt dafür sorgen, dass kein Strom am Caravan anliegt. 

Anzeige



Wer von euch noch keinen Mover verbaut hat, kann den ersten Schritt überspringen. Denn hier bauen wir zunächst die Mover-Batterie aus, um Platz für den Autarkkasten zu schaffen.  

Bei uns war es so, dass die Batterie des Movers seitens des Herstellers/ Händlers genau neben unserer Wassertherme verbaut wurde, was ich als nicht so optimal empfunden habe. Deswegen einmal alles neu.

Autarker Caravan Hobby 545 kmf

Bei uns schaute es vor dem Umbau so aus. Im Bild ist unsere Optima Batterie mit 50Ah, das Truma-Ladegerät und die Truma-Mover-Steuereinheit zu sehen.  

Autarker Caravan Hobby 545 kmf

Als erstes habe ich erst einmal alles, außer die Moversteuerung, ausgebaut und...

Autarker Caravan Hobby 545 kmf

...das Holz für den neuen Kasten montiert. Hierfür habe ich 12mm Sperrholz benutzt und dieses wie einen Kasten eingesetzt. 

Autarker Caravan Hobby 545 kmf

Wenn ihr die zwei Holzwände und den Boden eingesetzt habt, werden diese miteinander verschraubt, ohne in den Caravan-Boden zu schrauben. (Bild 1) Das macht ihr von beiden Seiten. Ich empfehle euch, die Löcher hierfür vorzubohren. Im zweiten Bild habe ich eine Kabeldurchführung gesetzt, wo die Stromkabel zur Hobby-Lichtsteuerungseinheit geführt werden (1), und die vordere Seitenwand zusätzlich verschraubt. (2)

Autarker Caravan 11

Im nächsten Bild habe ich die vordere Seitenwand am zweiten Punkt verschraubt. Auf der anderen Seite verschraubt ihr die Wand einmal von oben und hinten wieder von der Seite. Des weiteren habe ich die Batterie an ihren neuen Platz gestellt und verschraubt. Es ist in diesem Kasten genug Platz, um an Stelle der Optima 50Ah Batterie eine Lithium 100Ah Batterie einzubauen.

Autarker Caravan 12

Wenn alles verschraubt ist, wird ein Kabelschacht zum sauberen Verlegen der Kabel installiert. 

weiter geht es...

Autarker Caravan 15

Nun werden die Elektrokomponenten verbaut. Hier könnt ihr eine für euch optimale Platzierung wählen. Der Victron Battery Protect kommt immer zwischen Batterie und dem Hauptschalter.

Autarker Caravan Hobby 545 kmf
Autarker Caravan Hobby 545 kmf
Autarker Caravan Hobby 545 kmf
Autarker Caravan Hobby 545 kmf
Autarker Caravan Hobby 545 kmf
Autarker Caravan Hobby 545 kmf

In den oberen Bildern seht ihr, wie ich das Kabel von der Batterie zum Lichtsteuerungssystem verlegt habe. Hierfür habe ich Leerrohr entlang der anderen Kabel verlegt und darin unser 4mm²-Kabel durchgezogen. Das ist auf einer Länge von ca. 4m gar nicht so einfach. 

Blog Bild Caravan Autark

Angeschlossen wird das Kabel dann auf der Klemme S41. Dazu nehmt ihr das originale Kabel ab und klemmt das neue, von der Batterie kommende, Kabel wieder an. Ich habe bei mir das originale Kabel von Hobby liegen lassen. So kann ich jederzeit das Autarksystem umgehen.

Autarker Caravan 16

Anschließend habe ich das Truma Ladegerät neu positioniert und wieder an die Batterie angeschlossen. (1) Dieses System ist mit eine 150A Streifensicherung abgesichert. 

Weiterhin seht ihr unser 4mm²-Kabel, welches vom Hobby-Lichtsteuerungssystem kommt. (2)

Autarker Caravan 17

Jetzt verkabeln wir das ganze System. Klemmt dazu die zwei schwarzen Kabel vom Lichtsteuerungssystem an den Minuspol und die roten an den Pluspol des Sicherungskasten. Danach wird die Batterie verkabelt um den Hobby 545 kmf autark schalten zu können. Achtet beim Abschneiden der Kabel darauf, dass diese nicht zu kurz sind.

Ich habe in diesem Bild auch noch die 230V-Steckdose für das Truma-Ladegerät verbaut.

auf zum nächsten schritt...

Autarker Caravan 18

Jetzt verkabelt ihr den Orion DC/DC nach Anschlussplan mit dem 6mm²-Kabel, welches von der Anhängerkupplungsverteilerschiene kommt. 

Autarker Caravan 19

Zum Schluss habe ich noch die Streifensicherungsboxen zur Absicherung der Pulskabel gesetzt und die Sicherungsbox an die Batterie angeschlossen. Hierfür habe ich das 16mm²-Kabel verwendet. Die Position des Inverters ist in diesem Bild auch schon zu sehen.

Autarker Caravan 23
Autarker Caravan 24

Hier im Bild seht ihr wie alles fertig verkabelt ausschaut. Der Victron Battery Protect hat zusätzlich nochmal einen Minuspol, welchen ihr beim Anschließen nicht vergessen solltet. Den Inverter klemmt ihr einfach mit an die Sicherungsbox an. Verwendet dazu das 6mm²-Kabel.

Autarker Caravan 25

Hier im Bild seht ihr die vier Hauptkomponenten jetzt voll verkabelt. Bild 1 ist unsere Sicherungsbox. Im Bild 2 seht ihr den Haupttrennschalter mit dem Victron Batteriewächter und im Bild 3 den Victron Energy Orion DC/DC Converter.

Autarker Caravan 21
Autarker Caravan 20
Autarker Caravan 22

Zum Schluss klemmt ihr noch das 6 mm²-Kabel an die Verteilerschiene, Klemme 9 &13, an, welche die Verbindung zum Auto herstellt.

Dazu müsst ihr das vieradrige Kabel (braun, gelb, weiß, schwarz), welches vom Sicherungskasten kommt, lösen und gegen unsere 6 mm²-Kabel tauschen (rot und schwarz), welche jetzt vom Orion DC/DC Converter kommen.

Verwendete Teile

Fazit

Das System hat auf unserer Reise super funktioniert und der Sinus-Inverter reicht zum Laden von Akkus oder Handys voll aus. Wer größere Geräte betreiben möchte, benötigt hierfür einen größere Batterie und im besten Fall noch ein Solarmodul auf dem Dach.

Der Einbau sollte für jeden, auch ohne handwerkliches Geschick, möglich sein. Achtet bei diesem Umbau immer darauf, dass kein Strom am Caravan anliegt. Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbauen.

Wenn ihr noch Fragen zum Thema haben solltet, schreibt mir einfach an info@mycaravanguide.de oder nutzt das Kontaktformular.

Bis bald

Euer Matthias

Die mit (*) gekennzeichneten Links sin sogenannte Affiliate/Werbelinks. Wenn du auf diesen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von eBay/Amazon eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Mein Reisetagebuch für Dich!

Du bist auf der Suche nach einem persönlichen Geschenk oder etwas wirklich Unvergesslichen für deine nächste Reise?

Ich kreiere ein außergewöhnliches Reisetagebuch mit persönlichen Buchcover und veredele deine nächste Caravan Reise.

Dies ist eine einzigartige Möglichkeit, diese Erinnerungen zu schätzen und zu verewigen, um immer an deine letzte Caravan Reise zu denken.

Dein Caravan wird dazu digital von Hand gezeichnet, basierend von den Bildern, die du mir zur Verfügung stellst.


Wenn dir der Beitrag gefallen hat, teile ihn mit deinen Freunden!

JETZT WEITERLESEN

Caravan-Führerschein

Welchen Führerschein benötige ich zum Fahren mit einen Caravan? Das Thema wir in diesem Beitrag behandelt und aufgeklärt.


Hobby 545kmf

Bettvergrößerung im Hobby 545 KMF.In diesem Blogbeitrag zeige ich euch eine Möglichkeit, wie ihr euer Querbett von 1,40m auf 1,60m vergrößern könnt.

Caravan Hersteller

Du suchst einen neuen Caravan? Dann lese einfach diesen Blogbeitrag und schaue dir alle Hersteller an die es in Europa gibt.

Über den Autor

Autor Matthias Kunze

Matthias Kunze

Ich bin Matthias und habe diesen Blog ins Leben gerufen, um euch das Campen mit einem Caravan etwas näher zu bringen und euch immer mit den besten Tipps & Tricks auf dem Laufenden zu halten.

© Copyright 2019-2022  MyCaravanGuide.

Bist du schon im Newsletter?

Wenn du keinen Blogpost mehr verpassen möchtest, dann trage deine E-Mail-Adresse sowie deinen Vornamen hier unten ein und sei dabei. Durch deinen Vornamen kann ich dich persönlicher anschreiben.

Nach dem Absenden des Formulars bekommst du eine E-Mail mit einem Link, den du anklicken musst, um dich zum Newsletter anzumelden. Du bekommst dann max. 2 Mal im Monat E-Mails von mir, wenn ein neuer Blogpost online geht. Die Frequenz hängt von der Menge an News und Ratgebern im Monat ab. Du kannst deine Einwilligung jederzeit per E-Mail an info@mycaravanguide.de oder durch den sich in jeder Mail befindlichen Link widerrufen. Der Versand erfolgt gemäß meiner Datenschutzerklärung.

Close